Besuch auf dem Bauernhof

Teodora: “Am Morgen sind wir Äpfel sammeln gegangen.”

Elia R.: “Dann habe ich die Äpfel in den Korb gelegt.”

Giada: “Die Körbe haben wir in Kisten geleert.”

Lejla: “Als die Kisten voll waren, haben wir sie zum Bauernhof gebracht.”

Elin: “Zuerst mussten wir sie gut waschen.”

Selma: “Danach haben wir die Äpfel mit dieser Maschine verstampft.”

Alexandros: ” Nach dem Pressen kam unten Apfelsaft heraus.”

Noemi: “Die Apfelreste brachten wir mit der Schubkarre zu den Schweinen.”

Laila: “Dann haben wir den Apfelsaft getrunken. Er war sehr süss!”

Resul: “Wir haben die Kühe gefüttert.”

Elia B. “Die Kälbchen waren sweet.”

Elin: “Hier sieht man die Melkmaschine.”

Teodora: “Mhh.. die Milch war so lecker!”

Selma: “Die Kaninchen waren herzig.”

Giada: “Wir durften das Pony streicheln.”

Noemi: “Das Gemüse war riesig.”

Alexandros: ” Wir durften in den Traktor sitzen.”

Resul: “Auf dem Bauernhof war es cool!”

Bauernhof

Heute durften wir den Bauernhof der Familie Granwehr in Tübach besuchen.

Zuerst sammelten wir viele Äpfel ein und brachten diese anschliessend zum Bauernhof, wo wir sie waschen und mit einer Maschine grob zermahlen und pressen konnten. Der Apfelsaft, der daraus entstand, war süss und sehr lecker!Danach durften wir die Kühe füttern, die Kälbchen und die Melkmaschine anschauen und frische Kuhmilch probieren. Auf dem Hof durften wir Znüni essen, spielen und noch viele weitere Tiere anschauen.

Der Hase liebte es mit Löwenzahnblättern gefüttert zu werden, eine Katze schaute uns zu, eine andere wollte mit uns nach Hause gehen, die Hühner interessierten sich nicht so für uns,  aber das Pferd und die Ponys freuten sich über unseren Besuch.  Dann wurde uns der Kran vorgeführt, viele Maschinen gezeigt und wer wollte, durfte sogar auf den Traktor steigen.

Es war sehr spannend und hat Spass gemacht! Vielen Dank!