20160926_085139_resized

5. Tag im Lager: Abreise

Da wir am Donnerstag schon ein wenig vorgepackt hatten, waren die Koffer heute Morgen schnell bereit und die Zimmer im Nu aufgeräumt und geputzt. Nach einem kurzen Spaziergang durch den Nebelwald, spielten wir vor dem Lagerhaus und warteten auf Supermario und seinen Car. Seit wir eingestiegen sind, ist in Ladir wieder Ruhe eingekehrt. Einige Kinder wären am liebsten noch länger geblieben, andere waren froh, ihre Liebsten endlich wieder zu sehen und im eigenen Bett zu schlafen.

Wir hatten ein tolles und spannendes Lager. Das Wetter war meistens gut, die Kinder fröhlich und das Essen lecker! Vielen Dank!

 

20160926_085139_resized

4. Tag im Lager: Leider ist das Lager bald vorbei!

Als wir aufgestanden sind und aus dem Fenster geschaut haben, haben die Jungs ein Reh gesehen. Die Mädchen sahen leider nur Nebel. Nach dem Frühstück haben wir Ämtli erledigt und danach die Plakate fertig gemacht. Alle Plakate sind schön und spannend geworden. Einige von uns haben danach Freundschaftsarmbänder gemacht. Draussen hat es die ganze Zeit geregnet. Das Mittagessen war lecker, es gab Kartoffelstock mit Sauce, Poulet und Karotten. Während der Zimmerstunde haben wir schon ein wenig die Zimmer aufgeräumt und „werwölflen“ gespielt. Danach haben wir einen kleinen Regenspaziergang gemacht. Es hat aber nicht wirklich geregnet, sondern nur „getröpfelt“. Nach dem Spaziergang waren wir nass und verschwitzt und gingen deshalb duschen. Am Nachmittag haben wir mit der ganzen Klasse „Stadt, Land, Fluss“ gespielt. Wir sind ziemlich gut in diesem Spiel.

Heute Abend ist unser Bunter Abend. Wir freuen uns mega. Morgen reisen wir leider schon ab. Aber das Gute daran ist, dass wir unsere Eltern wieder sehen.

Liebe Grüsse von Chiara, Colin, Elmedina und Ernesto

20160926_085139_resized

3. Tag im Lager: Wir waren am See!

Heute Morgen sind wir aufgestanden, als wir die Musik hörten. Wir haben alle gut geschlafen. Nach dem Frühstück begannen wir die Postkarten zu schreiben. Danach packten wir unsere Rucksäcke und starteten die Wanderung. Auf dem Weg haben wir wieder ein Reh gesehen. Bei einem Bach machten wir eine kurze Pause und assen unseren Znüni. Wir wanderten an schönen Wasserfällen vorbei über Falera bis zum Laaxersee. Das war schon ein bisschen streng, denn es war ziemlich heiss. Am See angekommen, zogen wir unsere Schuhe aus und kühlten unsere Füsse im Wasser ab. Wir haben sogar Kaulquappen und Blutegel gefangen. Danach haben wir Bratwürste gegessen und gespielt. Zum Glück mussten wir nicht den ganzen Weg zurückwandern, sondern durften mit dem Postauto mitfahren. Im Postauto hatte es viele alte, nette Leute aus Österreich, die uns viele Fragen stellten. Jetzt gibt es gleich Abendessen und danach schauen wir einen Film. Das wird bestimmt cool!

 

Agon, Fatima, Leonie und Sarah

 

20160926_085139_resized

2. Tag im Lager: It’s Tuesday!

Nach dem Frühstück (es gab sogar Nutella) gingen wir in den Wald. Dort haben wir mit Naturmaterial schöne Kunstwerke hergestellt. Bei der Feuerstelle kochten unsere tollen Köchinnen Hörnli mit Käse und Apfelmus. Das war lecker! Als Dessert gab es  superfeine Marshmallows. Aber die mussten wir selber braten. Deshalb suchten wir uns gute Äste die wir dann schnitzten, damit wir die Marshmallows aufspiessen konnten.  Im Wald haben wir einen verletzen Schmetterling und drei Ameisenhaufen gesehen. Die Ameisen sind fast so fleissig wie wir. Gegenüber auf der Wiese entdeckten wir ein Reh. Graziella hatte zum Glück ihr Fernglas dabei. So konnten wir es noch besser sehen. Dann begann es ein wenig zu regnen, deshalb gingen wir  zurück ins Lagerhaus. Nach der Zimmerstunde haben wir angefangen Plakate zu Schmetterlingen, Ameisen, Schnecken, Bienen und Rehen zu gestalten. Danach durften wir duschen gehen. Das war lustig! Als Zvieri haben wir Popcorn, das auf dem Lagerfeuer gemacht wurde, gegessen. Draussen haben ein paar Mädchen einen Tanz einstudiert. Die Jungs spielten Fussball.

Das war ein sehr schöner Tag.

Liebe Grüsse von Graziella, Justin, Nico, Riana und Simea

 

20160926_085139_resized

1. Tag im Lager: Tschüss Regen!

Heute Morgen warteten wir geduldig, bis Supermario unsere Koffer in den Car eingeladen hatte. Kurz vor 9 Uhr starteten wir unsere Reise nach Ladir.

Wir freuten uns sehr, als wir um ca. 11 Uhr das Lagerhaus sahen. Schnell packten wir die Koffer aus und bezogen unsere Zimmer. Wir alle schlafen oben im Doppelbett. Als Mittagessen gab es leckere Spaghetti. Danach gingen wir raus. Wir haben hier eine wunderschöne Aussicht und wunderbares Wetter. Es war sogar richtig warm.

Danach gingen wir in den Wald. Dort haben wir „Schittli-verkicken“ und andere lustige Spiele gespielt. Nach einem Zvieri spielten wir auf dem Spielplatz vor dem Haus Tischtennis, Volleyball und Fussball. Wir haben 13:8 gewonnen.

Ein bisschen weiter unten auf der Wiese hat es Alpakas. Die waren echt süss, deshalb machten wir gleich Fotos von ihnen. Und auch sonst machten wir viele tolle Fotos, die wir euch dann zeigen, wenn wir wieder zuhause sind Jetzt schreiben wir unsere Tagebucheinträge und freuen uns schon auf die nächsten Tage und auf das Dessert.

Uns geht es gut, wir geniessen die Zeit und sind gespannt, was uns noch alles erwartet.

 

Dzejla, Enes, Ghaith, Tarik